Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2017

Der Frühling ist ein Wunder – jedes Jahr aufs Neue! Was ist das für ein Glücksgefühl, den ersten Kaffee draußen in der Frühlingssonne zu trinken und die dicke Winterjacke endlich abzustreifen. Von den ersten Gänseblümchen wieder angelacht, und vom emsigen Summen und Brummen der Insekten umschwärmt zu werden, das die dunkle Stille des Winters so lange verschluckt hatte. Der Frühling kribbelt, er streichelt und liebkost. Der Frühling flirtet mit allen Sinnen – mal sanft und verhalten, mal wild und herausfordernd. Unter Aufbietung aller Kräfte und mit zähem Willen ringt er unerschrocken mit Kälte, Dunkelheit und Erstarrung – ein Tanz der Urgewalten! Und egal wie oft wir dieses Schauspiel schon miterleben durften, jedes Mal aufs Neue fiebern wir mit dieser Kraft des Neubeginns und freuen uns über den Sieg des Lebens über den Tod, des Lichts über die Dunkelheit. Ja, Frühling ist das Erwachen des Lebens – und damit pure Magie!

Der Frühling erinnert uns an eine archaische Kraft ganz tief in uns: an die ursprüngliche, unbändige Lust zu leben, an die wilde, verspielte Kraft der Liebe, und an unser inneres Feuer und unser Potenzial, das aus der Tiefe unseres Herzens hervorbrechen und das Licht der Welt erblicken möchte.

fruehling_lilith

Der Frühling repräsentiert die Lilith-Energie. Lilith ist eine mythologische Frauengestalt, die als erste Frau Adams gilt. Als selbstbewusste und starke Frau entzieht sie sich aber bald seiner Herrschaft. Sie soll Gott dazu gebracht haben, ihr seinen heiligen Namen zu verraten, wodurch ihr grenzenlose Macht zufloss. Daraufhin verlangte sie von Gott Flügel und flog davon. In manchen Quellen wird sie auch als „Dämonin der Nacht“ bezeichnet. Lilith galt in der Emanzipation als Symbolfigur für den Aufbruch und die Selbstbestimmung der Frau. Im Gegensatz zu den Werten Evas wie Mütterlichkeit, Bescheidenheit und Folgsamkeit steht sie für Sinnlichkeit, Leidenschaft und Sexualität. (vgl. wikipedia)

Diese Energie der Lilith ist in jeder und jedem von uns. Zu keiner Zeit finden wir so leicht Zugang zu dieser Kraft, wie im Frühling. Frühling ist Aufbegehren, Mut, Lebensfreude, Leidenschaft, Macht, Sexualität, Intuition, Potenzial, Aggression und Entfaltung. In dieser Zeit haben wir die Chance, uns wieder an unsere Visionen und unsere Essenz zu erinnern, die in der heiligsten Kammer unseres Herzens verborgen sind und darauf warten, geboren zu werden. Welche Kraft ist in mir angelegt? Wer bin ich, wenn ich vollkommen erblühe? Was ist der heilige Sinn, der sich durch mich in diesem Leben entfalten soll? Lilith ist der kraftvolle Aspekt in uns, der uns hilft, uns selbst wahrlich zu leben. Eine Blüte fragt nicht danach, ob es wirklich schon an der Zeit ist. Der Löwenzahn plagt sich nicht mit Zweifeln, ob er die Mauerritze wirklich durchbrechen kann. Das Gänseblümchen schielt nicht neidisch auf das Maiglöckchen, und der Brennnessel ist es einerlei, ob sie wirklich erwünscht ist. Sie alle folgen einfach ihrem inneren Ruf und lassen sich vom Leben durchströmen und bewegen. Es ist vollkommenes Vertrauen an das, was im Innersten angelegt ist, und Hingabe an die alles durchströmende Kraft des Lebens.

Genau dazu fordert uns Lilith auf: Erkenne deine eigene Göttlichkeit, entfalte deine Flügel und flieg! Flieg, du wunderbares Wesen! Mach dich frei von deiner Vergangenheit und von allen Kräften, die dich zurückhalten und bevormunden. Lebe nicht das Leben, das andere von dir erwarten, sondern folge der Freude deines Herzens. Sei frei! Sei wild! Sei ungehorsam! Lass die Stimme deines Herzens deine einzige Autorität sein. Glaube an dich und vertraue deiner Schönheit und Kraft. Alles in der Natur ist einzigartig und folgt seiner göttlichen Matrix. Alles in der Natur ist genau richtig so wie es ist. Warum solltest gerade du eine Ausnahme sein?

Ruf die Kraft der Lilith jetzt in dein Leben. Das Licht der Göttin ist mit jeder Frau und jedem Mann, der/die entschlossen ist, das Mysterium des eigenen Herzens zum Wohle aller zu entfalten. Mit jedem, der an den Puls des Lebens angeschlossen ist und seine Verbindung zum Bewusstsein der Einheit wieder erneuert hat. Geh in diesem Frühling in die Natur. Spür das feuchte Gras unter deinen Füßen, höre das Summen der Bienen, rieche den betörenden Duft der Blüten und verbinde dich mit der Sinnlichkeit und Lebenskraft in allem. Und ganz besonders: Spüre, dass du ein Teil dieser Kraft des Lebens und der Fülle bist. Begreife, dass die ganze Welt darauf wartet, dass du erwachst. Werde vom artigen Mädchen oder Jungen zum machtvollen Ausdruck der weiblichen Schöpferkraft. Warte nicht, bis jemand kommt, der an deinen Wurzeln zieht, sondern ermächtige dich selbst!

Fang an, deine Kraft zu leben – jetzt! Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Fang ihn ein! Egal welch noch so perfekte Skulptur aus einem unförmigen Steinbrocken gemeißelt wurde, wie erfolgreich eine Geschäftsidee sich verkauft hat, welch wundervolle Erkenntnisse man aus einer Reise zieht, wie würdevoll sich ein Leben vollendet hat oder was für prachtvolle Früchte ein Tomatenstock trägt – so schön das Ziel und die Ernte auch ist, im Anfang aller Dinge liegt die größte Kraft, die größte Vision, die größte Anmut und die größte Liebe. Das ist der Zauber des Frühlings, der Zauber des Neubeginns, des Wachstums und der Jugend. Vielleicht kommt einem deswegen – je älter man wird – jeder Frühling kostbarer vor. Ein Schatz, dessen Funkeln und Strahlen mit jedem Jahr wertvoller wird…

Fast möchte man dieses Erwachen, diese Aufbruchsstimmung festhalten und konservieren. Es ist so magisch, so beseelend und kraftvoll. Man möchte alles noch tiefer ins Herz nehmen, noch genauer beobachten, noch ausgiebiger genießen. Denn ach so schnell ist diese Zeit vorbei. Doch wir können den Frühling in unserem Herzen lebendig halten. Indem wir uns jeden Tag neu gebären und alles zum ersten Mal erleben. Indem wir anfangen, unsere ureigene Kraft zu entfalten – und uns wenn nötig immer wieder neu erfinden. Indem wir bewusst leben und mit allen Sinnen wahrnehmen. Indem wir den Mut haben, alle Kontrolle loszulassen und in den Raum der flirrenden Ekstase einzutreten. Indem wir uns frei machen von Dogmen, Zwängen, Erwartungen und Opfergefühlen. Indem wir unser Strahlen mit anderen teilen und diese Welt mit jedem Tag in einen liebevolleren Ort verwandeln.

Lokah samastah sukhino bhavantu – Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich und frei sein!

Deine Christine Samira

Advertisements

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: